POWER RELAY. AZ2692 Datasheet

AZ2692 RELAY. Datasheet pdf. Equivalent

Part AZ2692
Description POWER RELAY
Feature Relais AZ 692 / 2692 Discontinuation Notice Discontinuation date: Date of last order: Recommended .
Manufacture Zettler
Datasheet
Download AZ2692 Datasheet

Relais AZ 692 / 2692 Discontinuation Notice Discontinuatio AZ2692 Datasheet
Recommendation Recommendation Datasheet AZ2692 Datasheet





AZ2692
Relais AZ 692 / 2692
Discontinuation Notice
Discontinuation date:
Date of last order:
Recommended replacement:
30.06.2016
27.11.2015
AZ 761 / AZ 763
28,0
Alle Maße in mm
AZ 692 (AZ 2692)
31,0
10,8
9,0
7,5
28,0
12,0 7,5
4
2
26,0
(26,5)
53
1
3,5 3,5
16,6 2,5
3,9
(3,4)
Anschluß 1, 2 4
3, 5
mm 0,6 ø 0,2 x 1 0,4 x 1
Alle Leiterplattenbohrungen -
für Relais:
1,3 mm +0,1
für Steckfassung: 1,5 mm +0,1
Lochbild,
gegen die Anschlußstifte gesehen
Gleichstrom-Kleinrelais der Serie
AZ 692/2692 eignen sich wegen ihrer
hohen Schaltleistung besonders für den
Einsatz als Ausgangs- und Koppelrelais
in der Steuerelektronik.
Sie er füllen die Anforderungen der
Schutzklasse II für sichere elektrische
Trennung (z.B. nach VDE 0631/0700).
Kontaktbestückung wahlweise:
1 Wechsler, 1 Schließer, 1 Ö ner
Kontaktmaterial wahlweise:
AgCdO oder AgCu vergoldet
Hohe Schaltleistung 2000 VA
Geringe Ansprechleistung
Prüfspannung 4000 V
Kriech- und Luftstrecken > 8 mm
Staubgeschützte (AZ 692) oder
waschdichte (AZ 2692) Gehäuse-
ausführung
Zulassungen:
VDE, UL, CUR
Zubehör:
Steckfassung und Haltebügel.
55
4,8 4 4
4
33
12,7 7,62
3,2 3,5 3,5
20,32
Fassung EC 35
12
12
1 Wechsler 1 Schließer
12
1 Öffner
Anschlußbelegung,
gegen die Anschlußstifte gesehen



AZ2692
Discontinuation Notice
Relais AZ 692 / 2692
Technische Daten
Discontinuation date:
Date of last order:
Recommended replacement:
30.06.2016
27.11.2015
AZ 761 / AZ 763
Spulendaten
Spulenspannungen
siehe Tabellen Bestellangaben
Rückfallspannung
Ansprechleistung
> 10 % UNenn
Standardrelais
ca. 310 mW
Sensitive Relais
ca. 225 mW
Ansprechzeit / Rückfallzeit bei UNenn
Thermische Dauerbelastbarkeit der Spule bei TU = 20 °C, Kaltleistung
Zulässige Spulentemperatur
typ. 6 / 2 ms
1,7 W
max. 110 °C
Kontakte
Kontaktart, wahlweise
Kontaktmaterial, wahlweise
Kontaktkraft
Kontaktabstand
1 Wechsler, 1 Schließer, 1Öffner
AgCdO oder AgCu vergoldet
ca. 15 cN
ca. 0,35 mm
Schaltleistung, ohmsche Last
U, I, P
Wechselspannung
max. 400 V, 8 A, 2000 VA
Gleichspannung
max. 250 V, 0,4 A, 100 W
max. 60 V, 0,7 A, 42 W
max. 24 V, 8 A, 192 W
Betriebsspannungsbereich bei
anderen Umgebungstemperaturen
Der Betriebsspannungsbereich
Umin - Umax bezieht sich auf eine
Umgebungstemperatur von 20 °C.
Für andere Temperaturen können die
Grenzspannungen Umin - Umax nach
folgender Formel umgerechnet
werden:
1. Ohne Eigenerwärmung der Spule -
Umin (TU) = Umin (20 °C) x K1 (TU)
2. Mit betriebswarmer Spule nach
Erregung mit Nennspannung -
Standardrelais:
Umin (TU) = Umin (20 °C) x K3 (TU)
Sensitive Relais:
Umin (TU) = Umin (20 °C) x K4 (TU)
3. Umax (TU) = Umax(20 °C) x K2 (TU)
Mindestschaltleistung
mit AgCdO 10 W
Für kleinere Schaltleistungen bitten wir anzufragen.
mit AgCu vergoldet 2 W TU = Umgebungstemperatur,
K1-4 = Korrekturfaktor, siehe Diagramm
Lebensdauer (Schaltspiele)
mechanisch
elektrisch (AC 250 V, 8 A, ohmsche Last)
Schalthäufigkeit bei max. Kontaktlast
3 x 107
2 x 105
max. 10/min
Isolation
Isolationsaufbau nach VDE 0110/02.79, Gruppe C
Überspannungskategorie (250 VAC)
Verschmutzungsgrad
Isolationswiderstand bei 50 % RF und DC 500 V
Prüfspannung, Spule-Kontakt
Luft- und Kriechstrecken, Spule-Kontakt
(für Schutzklasse II, z.B. nach VDE 0631/0700)
Kriechstromfestigkeit des Kontaktträgers
nach DIN IEC 112 / VDE 0303 T1 / 06.84
Brennbarkeitsklasse nach UL-94
AC 250 V, DC 300 V
III
3
> 10 4 M
4000 Veff
8 mm
PTI 250
V-0
Allgemeine Daten
Stoßfestigkeit
je nach Einbaulage 20...50 g
hierbei tu < 10 µs (tu = Kontaktunterbrechungszeit)
Vibrationsfestigkeit bei Doppelamplitude 1,5 mm
bis 55 Hz
hierbei tu < 10 µs
Umgebungstemperatur (TU)
Gehäuseschutzart nach DIN VDE 0470 bei AZ 693 / AZ 2693
-40 ... +70 °C
IP 40 / IP 67
(Prüfung ähnlich DIN IEC 68 Teil 2-17, Methode Qc2)
L x B x H bei AZ 692 (AZ 2692)
28,0 x 12,0 x 26,0 (26,5) mm
Gewicht
ca. 17 g
Steckfassung
BxHxT
Einbauhöhe / -breite mit Fassung, Relais und Haltebügel
Haltebügel aus Metall MH 25-2
Haltebügel aus Kunststoff MP 25-2
Bestellbezeichnung
Fassung
Haltebügel aus Metall
Haltebügel aus Kunststoff
31 x 9 x 12,7 mm
max. 39,0 /35,5 mm
max. 38,5 /34,5 mm
EC 35
MH 25-2
MP 25-2
Löt- und Waschhinweise
Lötbadtemperatur
max. 270 °C
Lötzeit
max. 5 s
Nur für AZ 2692
Das Relais kann mit fast allen gängi-
gen Reinigungsmitteln (z.B. Wasser
mit Netzmitteln, Isopropylalkohol und
deren handelsüblichen Mischungen)
gewaschen werden.
Nicht anwendbar sind: Aceton,
Äthylacetat sowie wäßrige Alkalien
(Laugen) und Phenolverbindungen.
Zulässige Beanspruchungen:
Waschtemperatur
max. 50 °C
Ultraschalldruck
max. 0,5 bar
Ultraschalleinwirkung
max. 5 min
Die Dichtigkeit ist für alle üblichen
Befluxungs-, Löt-, Reinigungs- und
Waschvorgänge einer Flachbau-
gruppen-Fertigung gewährleistet, für
Waschvorgänge auch in untergetauch-
tem Zustand.





@ 2014 :: Datasheetspdf.com :: Semiconductors datasheet search & download site (Privacy Policy & Contact)